Autor: luisnegron

Klangsondagen für Thomas Kling

Das Werk des Schriftstellers Thomas Kling hat große Spuren in der deutschen Literatur hinterlassen und in vielen Bereichen neue Maßstäbe gesetzt. Kling betont in seinen Texten häufig die klangliche Dimension der Sprache durch die Auslassung von Vokalen, die Verwendung von unterschiedlichen Dialekten, die bewusste Akkumulation von Lautketten und eine besondere Art des Vortrags, ohne dabei die Semantizität der Sprache aufzulösen. Auch in Fragen der Kommunikation von Musik/Text und der Musikalität dichterischer Sprache leistete er bahnbrechende Arbeit.
Für KLANGSONDAGEN haben das Posaunen-Gitarren Duo Matthias Muche/Nicola L. Hein, der Wiener Stimmkünstler Christian Reiner und die Videokünstler Luis Negrón van Grieken und Matthias Neuenhofer Texte aus Thomas Klings Werk (im Sinne der “Sprachinstallation”) visuell/digital, musikalisch und stimmlich bearbeitet und zu musikalisch-räumlichen Kompositionen entwickelt.
Diese stellen das intime Sich-Verzahnen von Text, Musik, Sprache und Bild in das Zentrum der Arbeit und werfen hiermit ganz neue Perspektiven auf die Kommunikation von Musik, Bild und Sprache und die hier verwendeten Werke Klings.

Die Proben finden in dem architektonisch hoch interessanten Gebäude des Architekten Raimund Abraham, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Thomas Kling Archiv auf der Raketenstation Hombroich in Neuss statt, wo am 10. Oktober 2019 eine zusätzliche Aufführung präsentiert wird.

Nicola L. Hein – Gitarre (https://nicolahein.com/)
Matthias Muche – Posaune (http://www.matthiasmuche.com/)
Christian Reiner – Stimme (http://www.christianreiner.com)
Luis Negrón van Grieken – Video (
http://dossier.audiovisiones.info/)
Matthias Neuenhofer – Video (
http://matthias.neuenhofer.de/)

KLANGSONDAGEN für Thomas Kling

von MATTHIAS MUCHE / NICOLA L HEIN feat.
CHRISTIAN REINER / LUIS NEGRÓN VAN GRIEKEN / MATTHIAS NEUENHOFER

Düsseldorf: Donnerstag 23.5.2019 – 19:00

NKR – Neuer Kunstraum Düsseldorf – Himmelgeister Str. 107 E / 40225 Düsseldorf – Eintritt frei

Köln: Samstag 25.05.2019 – 20:00

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) – Filzengraben 2 / 50676 Köln
 – Eintritt frei

Konzipiert anhand des Begriffes der „Sprachinstallation“, haben die Künstler Texte aus Thomas Klings Werk visuell/digital, musikalisch und stimmlich bearbeitet und musikalische/räumliche Kompositionen entwickelt, welche das intime Sich-Verzahnen von Text, Musik, Sprache und Bild in das Zentrum der Arbeit stellen und hiermit ganz neue Perspektiven auf die Kommunikation von Musik, Bild und Sprache und die hier verwendeten Werke Klings werfen. 

das letzte Seminar an der KHM

Fachseminar

„filmohnefilm“ – der Titel der Ausstellung impliziert eine paradoxe Negation, denn was bleibt vom Film, wenn man den Film davon abzieht? Dieser Fragestellung widmete sich das gleichnamige Seminar im Wintersemester 2017/18 an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Initiiert von Daniel Burkhardt, Christian Faubel und Luis Negrón waren die Studierenden aufgefordert auf die abstrakt gestellte Frage mit konkreten künstlerischen Arbeiten zu antworten. Die ganze vorstellbare Bandbreite an Methoden der Bild- und Tonerzeugung war dabei möglich. .. aus der Ankündigung der KHM

u_carou